Wenn aus Traurigem Gutes und Neues wächst …

Unfassbar, was Christa Klickermann gemeinsam mit ihrer Tochter Karin in Bewegung gebracht hat: Dazu schreibt sie unter https://www.gofundme.com/f/familienaudiobiografien-f-fruhverwaiste-kinder

„Überwältigend was wir, dank eurem Engagement, bislang schon erreicht haben. Zielstrebig schreiten wir auf die 50.000 € zu, und kommen unserem Spendenziel von 90.000 € somit immer näher. Danke dafür!

In den letzten drei Wochen ist unfassbar viel Wunderbares und Trauriges passiert. So viele Menschen setzten sich dafür ein, dass dieses wertvolle Projekt in Zukunft noch vielen Familien Freude und Trost bringen kann.

Auch Karin hat ihr Hörbuch noch aufzeichnen können. „Mama, das wird was ganz Tolles. Ich bin so glücklich, dass ich das noch geschafft habe.“, erzählte sie begeistert. Zwei Tage später, am Montag Abend, trat Karin leider ihre letzte große Reise an. Mit dem Wissen, dass sie in den Herzen so vieler Menschen Spuren hinterlassen hat. Und daraus ganz viel Gutes, Neues wachsen wird.

Das gibt auch uns in diesen unfassbar traurigen Tagen Trost und Zuversicht.
Christa und Familie“

Karin konnte ihr Familienhörbuch noch aufzeichnen

… und schon bald werden ihre Kinder ein ganz besonderes Geschenk Ihrer Mutter erhalten, das sie mit in ihre Zukunft begleiten wird. Karins hinterbliebene Familie wird spüren, wann es den Kindern und ihnen selbst gut tut, Lebensgeschichten von Karin zu hören. Und die werden es zunächst gemeinsam tun. Und das Hörbuch wird als Schatzkästchen von den Familie bewahrt werden.

Unsere Anteilnahme und unser Dank an Christa und ihre Familie

Dass Karins Familie über den Tod der jungen Mutter hinaus weiterhin Spenden für das Projekt sammelt und sich für die Zukunft des Projektes einsetzt, das ist unglaublich berührend – und bestärkt mich selbst, als Initiatorin dieser Audiobiografien, ebenso wie das gerade entstehende Team von Audiobiografen, nun voller Mut und Elan weiter zu machen: Die dafür nötige gemeinnützige Organisationsform muss nun aufgebaut werden, um bundesweit therapiebegleitende und kostenfreie Familienhörbücher für schwerstkranke junge Mütter und Väter anbieten zu können: Professionell erarbeitet und wissenschaftlich begleitet. Denn es müssen Qualitätsstandards definiert und gesichert werden. Damit frühverwaiste Kinder viele lebensbejahende Antworten auf ihre Fragen finden: „Wer warst du, Mama?“ Oder: „Wer warst du, Papa?“