Ziel der Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland ist es, im Rahmen einer Nationalen Strategie Sterben, Tod und Trauer als Teil des Lebens zu begreifen, dies im gesellschaftlichen Bewusstsein zu verankern und allen Menschen in Deutschland ihren individuellen Bedürfnissen entsprechend einen gerechten Zugang zu einer würdevollen Begleitung und Versorgung am Lebensende zu ermöglichen.

Das Familienhörbuch-Projekt „Audio-Biografien schwer erkrankter Mütter und Väter. Patienten erzählen für ihre Kinder begegnet dem Thema Sterben, Tod und Trauer auf ganz besondere Weise und erhält dafür die Kennzeichnung (Branding) „Initiative zur Umsetzung der Charta und ihrer Handlungsempfehlungen“.

 

 

Share →