Biografiearbeit ist eine sehr vertrauliche Zusammenarbeit, die äußerste Diskretion erfordert.

Deshalb bleibt die Produktion eines Familienhörbuches zumeist in einer Hand und wir verpflichten uns schriftlich zur Schweigepflicht.

Ein Team stellen wir in Absprache mit unseren Auftraggebern nur dann, wenn es beispielsweise aus dramaturgischen Gründen erforderlich ist. Beispielsweise bei sehr aufwendigen Firmenhörbüchern. Dann arbeitet ein professionelles Team zusammen: Regie, Ton-Bearbeitung, Komposition, Fotografie, Sprachaufnahmen, jeden Arbeitsschritt legen wir in die Verantwortung erfahrener Fachleute.

In der Zusammenarbeit mit schwersterkrankten Patienten ist Teamarbeit jedoch meistens nicht sinnvoll. Hier basiert die Projektarbeit von den Tonaufnahmen bis zur Endproduktion auf Vier-Augen-Gesprächen und der professionellen Vertraulichkeit zwischen Erzählendem und Audiobiografen. Dasselbe gilt für die Original-Ton-Editionen.

Zur Person: Judith Grümmer