• Foto: Joachim Rieger

  • Foto: Joachim Rieger

  • Foto: Joachim Rieger

  • Foto: Susanne Müller-Geiger

  • Foto: Joachim Rieger

  • Foto: Susanne Müller-Geiger

  • Foto: Susanne Müller-Geiger

  • Foto: Susanne Müller-Geiger

  • Foto: Susanne Müller-Geiger

  • Foto: Joachim Rieger

Hier finden Sie alle Medienartikel im Archiv

Hörtipp: Bayern 2 am Sonntagvormittag berichtet am 17. November über das Audiobiografie-Projekt

Hörtipp: Bayern 2 am Sonntagvormittag berichtet am 17. November über das Audiobiografie-Projekt

November 13th, 2019

Bayern 2 am Sonntagvormittag - Helene Köck berichtet in einem Kurzbeitrag zwischen 10 Uhr und 11 Uhr über das Hörbuchprojekt. Weitere Informationen folgen...[...]

WDR Fernsehen am 8. Nov. 2019: Abschiedsgeschenk Hörbuch

WDR Fernsehen am 8. Nov. 2019: Abschiedsgeschenk Hörbuch

November 9th, 2019

In der WDR-Lokalzeit aus Bonn: Todkranke Eltern: Abschiedsgeschenk Hörbuch Lokalzeit aus Bonn. 08.11.2019. Verfügbar bis 15.11.2019. WDR. Eine Reportage von Anne Burghard und einem anschließendem Studiogespräch mit Prof. Dr. Lukas Radbruch. Auf der Website der Bonner Lokalzeit: https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-bonn/video-lokalzeit-aus-bonn---362.html  Das Interview mit Prof Lukas Radbruch finden Sie auch bei Youtube   [...]

RTL West am 28. Oktober 2019: Eine letzte Botschaft

RTL West am 28. Oktober 2019: Eine letzte Botschaft

Oktober 28th, 2019

RTL WEST: "Eine letzte Botschaft". Eine Reportage von Patrizia Brinkmann. Die Stimme von Verstorbenen verblasst schnell. Eine Frau aus Köln bietet schwer erkrankten Menschen die Möglichkeit, ihr Leben zu erzählen. Sie können ihre Geschichte als Hörbuch für die Angehörigen hinterlassen. Auch eine junge Mutter aus Willich hat Botschaften für ihre Familie, vor allem für ihre kleinen Kinder, aufgenommen. Anschauen  [...]

TAZ am 26./27.Oktober: Letzte Worte

TAZ am 26./27.Oktober: Letzte Worte

Oktober 28th, 2019

In der Wochenendausgabe der TAZ am 26./27.10.2019: Letzte Worte. Eine Reportage von Leonie Gubela Nachlesen als Download die Paper-Ausgabe des Artikels: Nachlesen in der TAZ , erschienen am 30.Oktober 2019 auch Online und in einer längeren Version Judith Grümmer nimmt mit todkranken Menschen Hörbücher auf. Die wollen den Kindern etwas hinterlassen: ihre Rezepte, ihre Geschichten, ihre Stimme. RODDER taz | In Judith Grümmers Wohnzimmer steht ein Stuhl für besondere Gäste. Er hat gerundete Armlehnen und ein weißes Polster aus Lammfell. Wer auf ihm sitzt, hat am Esstisch den besten Blick: aus dem Fenster, auf die Koppel, über die Eifel. „Manchmal fliegt der Rotmilan[...]

Bonner General-Anzeiger am 15. Oktober 2019: Abschied von der kleinen Pauline

Bonner General-Anzeiger am 15. Oktober 2019: Abschied von der kleinen Pauline

Oktober 16th, 2019

Bonner General-Anzeiger am 15. Oktober 2019: Abschied von der kleinen Pauline. Judith Grümmer produziert Familienhörbücher für schwer kranke Mütter und Väter Botschaften hinterlassen: Audiobiografin Judith Grümmer lässt sich die Lebensgeschichte der Frau erzählen. Von Ebba Hagenberg-Miliu Bonn. „Liebe Pauline“, beginnt die sanfte Frauenstimme die Audioaufnahme. „Ich weiß nicht, wann du dir dieses Hörbuch anhörst. Aber ich würde mir wünschen, dass du das gemeinsam mit dem Papa machst“, fährt die Frau fort und erzählt dann, untermalt von klassischer Musik, von ihrer Kindheit, von Urlauben, der Tanzstunde, ihrer Freude am Musizieren, wie sie Paulines Vater kennenlernte, heiratete und Pauline gebar. Die Medizinjournalistin Judith Grümmer[...]

MedicalTribune im Oktober 2019: Die letzte Botschaft

MedicalTribune im Oktober 2019: Die letzte Botschaft

Oktober 15th, 2019

In der Oktoberausgabe der MEDICAL TRIBUNE. Ärzte für Ärzte: "Eine letzte Botschaft. Unheilbar erkrankte Eltern hinterlassen ihre Geschichte". Autorin: Dr. Anja Braunwarth (Auszug): Etwas Vergleichbares gab es bislang wohl noch nicht. „Wir haben im Vorfeld nichts zu Audiodokumentationen schwer kranker junger Eltern gefunden“, sagt Michaela Hesse, Psychoonkologin der Klinik. Sie führt mit den Teilnehmern der Studie zunächst ein Evaluierungsgespräch – in der Klinik oder bei ihnen zu Hause –, in dem sie z.B. die Einstellungen zur Erkrankung und die Erwartungen an das Projekt erfasst. Außerdem erhalten die Patienten standardisierte Fragebögen zu Symptomlast, Lebensqualität und Lebenssinn. „Der Bedarf ist groß, die eigene Lebensgeschichte stellt eine große[...]

Perspektive LEBEN im September 2019: Familienhörbuch

Perspektive LEBEN im September 2019: Familienhörbuch

Oktober 15th, 2019

Perspektive LEBEN – Rat & Hilfe berichtet im September 2020 im Serviceteil auf S. 22 über das Familienhörbuch-Projekt. Familienhörbuch. Eine letzte Botschaft Wie kann ich meinen Kindern im Gedächtnis bleiben? Diese Frage stellen sich häufi g schwer kranke, junge Eltern. Seit inzwischen sieben Jahren konzentriert sich die freie Hörfunkjournalistin Judith Grümmer fast aus-schließlich auf ein Projekt, das hier helfen kann: Sie arbeitet mit Palliativpatienten zusammen und produziert mit ihnen Hörbücher über ihr Leben. „Viele Menschen berichten Außenstehenden mehr“, erklärt die Audiobiografin. Sie lässt Patienten einfach reden, lässt sie aus dem Stegreif und ohne Text die Geschichte ihres Lebens erzählen. Für unheilbar erkrankte[...]

Westfälische Nachrichten am 7. 9. 2019: Sterbenskranke Eltern nehmen Hörbücher auf

Westfälische Nachrichten am 7. 9. 2019: Sterbenskranke Eltern nehmen Hörbücher auf

September 9th, 2019

Wenn Mütter und Väter sterbenskrank sind, suchen sie nach einem Weg, um ihren Kindern etwas von sich zu hinterlassen. Judith Grümmer hilft ihnen dabei. Die Audiobiografin erstellt mit diesen Menschen Familienhörbücher. Geschichten zum Anhören mit einer Stimme, die bleibt. Von Doerthe Rayen Der Link zu den Westfälischen Nachrichten: Westfälische Nachrichten am 7. September 2019 und als PDF zum Nachlesen Westfälische Nachrichten am 7. September 2019 [...]

Aktuell hrsg. vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Aktuell hrsg. vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Juli 3rd, 2019

Letzte Wege - Wenn das Leben Abschied nimmt. Magazin zur Hospizarbeit und Palliativversorgung. Herausgegeben vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, 2019. Sie können das Magazin herunterladen     [...]

Nachhören: WDR5 - Wenn junge Eltern sterben

Nachhören: WDR5 - Wenn junge Eltern sterben

Juni 6th, 2019

Wenn junge Eltern sterben Ein Beitrag von Renate Werner NACHHÖREN - Neugier genügt  - WDR 5 - 6. Juni 2019 Es ist wohl eine der schrecklichsten Situationen, die man sich vorstellen kann. Gerade ist ihr Kind geboren, da wird bei der jungen Mutter eine tödliche Krankheit entdeckt. Wie soll sich ihr Kind an sie erinnern können? Für Gabi wurde die traurige Vorstellung, jung sterben zu müssen, Wirklichkeit. Sie bekam mit 38 Jahren Brustkrebs und fragte, sich, wie sich ihre Tochter später an sie erinnern soll, was sie ihr mit ins Leben geben könnte. Was vergessen wir, wenn ein nahestehender Mensch stirbt? Vielleicht zuerst seine Stimme, das[...]

Nachhören im Deutschlandfunk: Das Familienhörbuch-Projekt

Nachhören im Deutschlandfunk: Das Familienhörbuch-Projekt

Mai 14th, 2019

Das Familienhörbuch-Projekt und andere aktuelle Forschungsprojekte über den Umgang mit dem Lebensende Dörte Hinrichs besucht in ihrer Reportage u.a. eine junge Mutter, die ein Hörbuch für ihre Familie erarbeitet hat und einen Witwer, dem das Familienhörbuch Trost bietet - für sich und seine kleinen Kinder. NACHHÖREN Hören Sie ihre Reportage "Vom Guten Sterben. Aktuelle Forschungsprojekt über den Umgang mit dem Lebensende", das u.a. das von Judith Grümmer initiierte Forschungsprojekt der Uniklinik Bonn vorstellt. "Aus Kultur- und Sozialwissenschaften" am 30. Mai 2019        [...]

WDR Fernsehen:

WDR Fernsehen: "Menschen hautnah: Wenn junge Eltern sterben"

Mai 14th, 2019

Die Filmemacherin Renate Werner begleitet u.a. Judith Grümmer bei ihrer Audiobiografiearbeit mit Gabi, die für ihre Tochter ein Familienhörbuch hinterlassen hat: Sie finden den Fimbeitrag bei "Menschen hautnah" im WDR Fernsehen, (Erstsendung: 06.06.2019, 45 Minuten) oder bei YOUTUBE Das will ich Dir noch sagen. Wenn junge Eltern sterben. Ein Film von Renate Werner Als Andrea Bizzotto erfährt, dass er eine unheilbare Krebserkrankung hat, ist seine Frau Maria gerade im fünften Monat schwanger. Heute ist ihre gemeinsame Tochter Giulia zwei Jahre alt, doch der 33-Jährige wird nicht miterleben, wie sie aufwächst. Andrea will Giulia etwas Bleibendes hinterlassen und tippt im Krankenbett seine Lebensgeschichte ins Handy. Kapitel[...]

ntv am 3.2.2019: Erzählte Erinnerungen

ntv am 3.2.2019: Erzählte Erinnerungen

Februar 4th, 2019

"Ich habe das Handwerkszeug einer Journalistin. Aber nichts von dem, was die Menschen mir erzählen, geht an die Öffentlichkeit." Seit 2004 arbeitet Judith Grümmer als Audiobiografin, sie hält die erzählten Lebenserinnerungen von Menschen auf Band fest. Oft entfalten diese Familienhörbücher ihre Kraft erst nach Jahren. Und manchmal kommen Geheimnisse zur Sprache. Weiterlesen bei ntv und als PDF  "Die Stimme ist das Erste, was man vergisst"[...]

Interview in 59plus

Interview in 59plus

Januar 21st, 2019

Die Audiobiografin Judith Grümmer: “Menschen eine Stimme geben” Ein Stück Lebensweg mit dem Mikrofon nachzeichnen und Menschen eine Stimme geben: Im Mittelpunkt der Arbeit von Journalistin und Audiobiografin Judith Grümmer steht seit mehr als 30 Jahren der Mensch und seine Geschichte(n). Aktuell ermöglicht sie, schwer erkrankten Vätern und Müttern im Rahmen eines Forschungsprojektes ihre Lebensgeschichte als Familienhörbuch für die eigenen Kinder und Angehörige aufzuzeichnen. Im Gespräch über ihre Arbeit beeindruckte uns Judith Grümmer mit ihrem Enthusiasmus und Optimismus. Von Anja Karrasch - 18. Januar 2019 Lesen Sie das komplette Interview in dem OnlineMagazin 59plus  oder als PDF    [...]

Im Deutschlandfunk: Medien als Erinnerungsspeicher

Im Deutschlandfunk: Medien als Erinnerungsspeicher

Januar 13th, 2019

Der Deutschlandfunk berichtete am 10. Januar 2019 in @mediasres: Das Leben – ein Hörbuch Ein Beitrag von Dörte Hinrichs Menschen, die wissen, dass sie sterben werden, möchten als Gesunde in Erinnerung bleiben. Die Geschichten des eigenen Lebens in Worte zu fassen, hilft unheilbar Erkrankten Abschied zu nehmen, und ihren Kindern – möglicherweise – den Tod der Eltern zu verarbeiten. Nachhören Nachlesen: @mediasres: Das Leben - ein Hörbuch[...]

Anschauen: TV-Bericht in der Lokalzeit des WDR am 6.9.

Anschauen: TV-Bericht in der Lokalzeit des WDR am 6.9.

September 7th, 2018

Die Lokalzeit des WDR berichtete am 6.9.2018 über das Pilotprojekt für schwerstkranke Mütter und Väter. Anschauen bei Youtube[...]

Anschauen: Was ich dir noch sagen wollte. WDR, Frau TV

Anschauen: Was ich dir noch sagen wollte. WDR, Frau TV

August 13th, 2018

WDR, Frau TV am 6. September um 22.10 Uhr mit Lisa Ortgies. Die Reportage finden Sie in der Mediathek von FrauTV und bei Youtube Was ich Dir noch sagen wollte … Die Audio-Biografie als Hinterlassenschaft von Judith Levold Unheilbar krank – diese Diagnose schockt – Angehörige, Freunde. Manch Sterbenskranker möchte etwas hinterlassen – deshalb erfand Judith Grümmer die Audio-Biografie, ein individuelles Hörbuch, in dem z.B. Eltern für ihre Kinder erzählen. Für sie, für sich, für jetzt, für später. Gerade arbeitet Judith Grümmer mit einer unheilbar an Brustkrebs erkrankten Frau an einem solchen Hörbuch. Siehe auch: Bericht in der Kölner Lokalzeit des WDR, am 6.9.2018 Zitat: „Judith hilft[...]

Buchtipp: Heike Fink. Mein Jahr mit dem Tod.

Buchtipp: Heike Fink. Mein Jahr mit dem Tod.

Juni 16th, 2018

Heike Fink. Mein Jahr mit dem Tod. Wie ich den großen Unbekannten besser kennenlernte. Gütersloher Verlagshaus, Mai 2018 »Ich will dem Tod auf die Schliche kommen. Warum beherrscht er uns so?« (Heike Fink) Am Grab eines Freundes ist es da: Das Entsetzen darüber, dass auch das eigene Leben endlich ist! Was ist das, der Tod, dem niemand entgeht? Wird das Unvermeidliche erträglicher, wenn man ihm in die Augen sieht? Heike Fink probiert es. Ein Jahr lang sucht sie die Nähe von Menschen, die einen besonderen Umgang mit dem Tod pflegen. Sie spricht mit einem Bestatter, einem Friedhofsgärtner, der Leiterin eines Hospizes und einem Physiker[...]

Kuratorium Deutsche Altershilfe: Vertraute Stimmen und persönliches Erleben bewahren

Kuratorium Deutsche Altershilfe: Vertraute Stimmen und persönliches Erleben bewahren

September 18th, 2012

Autobiografisches Arbeiten gehört in der Altenpflege seit Jahren zum Standard. Nun sind einige pfiffige Autorinnen auf die Idee gekommen, das erzählte Erleben als Ton-Dokument für die Nachwelt zu bewahren. Den Bericht gibt es im Septemberheft des ProAlter-Magazin beim  Kuratorium Deutsche Altershilfe und  direkt hier: ProAlterSeptember2012. Kleiner Tipp? Zum Vergrößern nutzen Sie bitte "Strg und  -" und zum Verkleinern: "Strg und + "                  [...]

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung über

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung über "Stimmen der Vergangenheit"

September 18th, 2012

Eine Audiobiographie ist ein höchstpersönliches Hörbuch. So bewahren Menschen ihre Erinnerungen und ihre Stimme für Freunde und Familie. Moderne Digitaltechnik sorgt für die Dauerhaftigkeit. Der FAZ-Journalist Peter Thomas hat  Judith Grümmer, Maicke Mackeroth und Manfred Kloiber im Kölner Tonstudio besucht. (Klicken Sie auf das Bild oder auf  Audiobiographien-Bericht in der FAZ am 16. September 2012) Mehr zur FAZ im Netz                [...]

No thumbnail available

"Mein Vater. Der Maler. Ein Familienleben im Lichte der Kunst"

August 3rd, 2012

"Stimme bewahren", das heißt auch "Familiengeschichte bewahren". So hat Judith Grümmer in den vergangenen Jahren nicht nur die privaten Lebensgeschichten zahlreicher Familien im Original-Ton dokumentiert. Auch ihr eigener Vater erzählte ihr die Geschichte seines Lebens. Vier Jahre nach seinem Tod wird Judith Grümmer beauftragt, aus diesem Tonmaterial für den Deutschlandfunk ein HörfunkFeature zu schreiben. Entstanden ist eine 49minütige sehr persönliche Hörgeschichte, eine Zeitgeschichte im Lichte der Kunst unter der Regie von Ulrike Bajohr, mit Leslie Malton und Felix von Manteuffel. Sie  können das Feature in einer Wiederholung vom 31. Oktober 2014 im Deutschlandfunk nachhören und downloaden.  [...]

No thumbnail available

Deutschlandfunk: Von der Sehnsucht nach der eigenen Geschichte

Mai 18th, 2012

Im Wochenendjournal “Biografien, Stammbäume, Erinnerungen” sprach Judith Grümmer im → Interview mit der Journalistin Brigitte Froesick über ihre Erfahrungen mit biografischer Erinnerungsarbeit und “Familienhörbüchern”.  [...]