„Ich habe das Handwerkszeug einer Journalistin. Aber nichts von dem, was die Menschen mir
erzählen, geht an die Öffentlichkeit.“

Seit 2004 arbeitet Judith Grümmer als Audiobiografin, sie hält die erzählten Lebenserinnerungen von Menschen auf Band fest. Oft entfalten diese Familienhörbücher ihre Kraft erst nach Jahren. Und manchmal kommen Geheimnisse zur Sprache.

Weiterlesen bei ntv

und als PDF  „Die Stimme ist das Erste, was man vergisst“