• Foto: Joachim Rieger

  • Foto: Joachim Rieger

  • Foto: Joachim Rieger

  • Foto: Susanne Müller-Geiger

  • Foto: Joachim Rieger

  • Foto: Susanne Müller-Geiger

  • Foto: Susanne Müller-Geiger

  • Foto: Susanne Müller-Geiger

  • Foto: Susanne Müller-Geiger

  • Foto: Joachim Rieger

2014-09-10-SuJ-FJR-014

Fotografie: Joachim Rieger

„Mein geliebtes Kind. Ich weiß nicht, wann du dir dieses Hörbuch anhören wirst, aber ich würde mir wünschen, dass du vielleicht es gemeinsam mit dem Papa anhörst. Es gibt viele lustige Geschichten. Und es gibt die Kapitel mit Karl, dem Krebs. Und die sind vielleicht nicht so lustig. Und da nochmal mehr würde ich mir wünschen, dass ihr die zusammen anhört, in Momenten, in denen ihr das aushalten könnt. Und dass ihr dann aber auch weiterhört, und hört, von mir, dass alles nicht ganz so düster sein muss.“ (Sandra, 42jährige Palliativpatientin mit 9jähriger Tochter im Vorwort zu ihrem Familienhörbuch)

Im Angesicht der Diagnose Krebs oder anderer schwerer Erkrankungen sollen Mütter und Väter die Möglichkeit bekommen, ihre ganz persönliche Lebensgeschichte für die Kinder und Angehörigen aufzuzeichnen. Im Original-Ton: Liebevolles. Unausgesprochenes. Worte, die ihr Kind begleiten werden. Eine Audio-Biografie, professionell bearbeitet. Eine Lebensgeschichte als ganz privates Familienhörbuch.

Weiter zu:
Die Stimme bleibt
Trailer (dieses Hörbeispiel ist passwortgeschützt. Bitte setzen Sie sich mit uns in Kontakt.)
Ein Projekt für Patienten und ihre Familien
Aktuelles zur Pilotstudie des UKB
Sie können das Pilotprojekt unterstützen

Zurück zu:
Das Familienhörbuch-Projekt für schwerkranke junge Eltern