• Foto: Joachim Rieger

  • Foto: Joachim Rieger

  • Foto: Joachim Rieger

  • Foto: Susanne Müller-Geiger

  • Foto: Joachim Rieger

  • Foto: Susanne Müller-Geiger

  • Foto: Susanne Müller-Geiger

  • Foto: Susanne Müller-Geiger

  • Foto: Susanne Müller-Geiger

  • Foto: Joachim Rieger

Das Projekt Familienhörbuch „Audio-Biografien schwer erkrankter Mütter und Väter. Patienten erzählen für ihre Kinder“ befindet sich zur Zeit in der Aufbauphase vom Pilotprojekt zum etablierten Angebot für Palliativpatienten.

Familienhörbücher als Zukunfts- und Lebensgeschenk für früh verwaiste Kinder sollen möglichst bald auch außerhalb von Nordrhein-Westfalen angeboten werden: Kostenfrei. Unbürokratisch. Bundesweit.

Die dazu nötigen Organisationsstrukturen sind im Aufbau. Die Ausbildung von Audiobiografen im Team der Familienhörbuch gGmbH fand erstmalig von September bis Dezember 2019 in der Bonner MalteserAkademie unter der Leitung von Prof. Lukas Radbruch und Judith Grümmer statt und ist nun erfolgreich abgeschlossen.

Seit Januar 2020 stehen nun weitere Audiobiografen unter der Leitung von Judith Grümmer bereit, um PalliativpatientInnen mit kleinen und heranwachsenden Kinder audiobiografisch zu begleiten – soweit die dafür erforderlichen Fördermittel und Spendengelder die Produktion von für Patienten kostenfreien Hörbüchern möglich machen.

Möchten Sie oder ein Familienmitglied an der Studie teilnehmen? 

Zur Zeit müssen Sie leider mit Wartezeiten rechnen. Um Ihre Anfragen zeitnah beantworten zu können, bitten wir um eine Mail an kontakt@familienhoerbuch.de mit folgenden Angaben:

Wohnort – Kontaktdaten – Alter der Kinder – Diagnose  und einige Zeilen zur Person.

Hier erhalten Sie weitere Informationen

 

Universitätsklinikum Bonn
Klinik und Poliklinik für Palliativmedizin

Ansprechpartnerin:

Dr. Michaela Hesse MSc Palliative Care
Tel.: +49 (0)228/287-15529
Fax: +49 (0)228/287-16315
Michaela.Hesse@ukbonn.de

Dr. Michaela Hesse: MSc Palliative Care, wissenschaftliche Mitarbeiterin Uniklinikum Bonn, Klinik und Poliklinik Palliativmedizin, begleitet das Projekt wissenschaftlich (Aufklärung, Einwilligung, Begleitevaluation) und steht zur Nachsorge/Supervision für Patient*innen und auch für Judith Grümmer zur Verfügung.

und
Kontakt Familienhörbuch